Nachbarrecht

Als Teil des Sachenrechts hat das Nachbarrecht die Aufgabe, die Rechte benachbarter Haus- und Grundstückseigentümer auf einander abzustimmen.

Das private Nachbarrecht im engeren Sinne ist landesrechtlich geregelt. Darüber hinaus spielt für die Beurteilung vieler Fälle auch das bundesrechtlich geregelte Bauplanungsrecht sowie das wiederum landesrechtlich geregelte Bauordnungsrecht eine Rolle. Ergänzend können weitere Rechtsvorschriften, wie z.B. kommunale Satzungen von Bedeutung sein. Auch der Lärmschutz ist teils bundesrechtlich und teils landesrechtlich geregelt.

Wir informieren Sie objektiv über Ihre Rechte und Pflichten, um Ihnen zu ermöglichen, Ihre Rechtsposition objektiv einzuschätzen und damit mit mehr Sicherheit in eine mögliche Auseinandersetzung zu gehen.

Da seit dem 01.07.2001 die Klageerhebung vor Gericht in nachbarrechtlichen Streitigkeiten nur noch zulässig ist, nachdem von einer gemeinschaftlichen Schiedsstelle, einem Rechtsanwalt oder Notar versucht worden ist, die Streitigkeit einvernehmlich beizulegen, stehen wir Ihnen auch in einem solchen Schlichtungsverfahren zur Seite.

zurück